{Text zum Jahresabschluss 2019 hier einfügen}

vancouver

Normalerweise schreibe ich ja immer einen fürchterlich langen Text zum Jahresende. Dieses Mal müsste ich ja eigentlich ein ganzes Jahrzehnt zusammenfassen. Ein ganzes Egon Forever!-Jahrzehnt. Borleck. Das würde ich halt selber kaum aushalten. Meine Strichfigurenzeichnungen haben in den letzten zehn Jahren mein Leben sehr eng begleitet, nicht selten dominiert und mich ein ums andere Mal (fast) wahnsinnig gemacht. Deshalb an dieser Stelle mal ein Dankeschön an alle SupporterInnen die schon so lange dabei sind, also seit 2010 oder 2011 als ich anfing regelmäßig meine Cartoons und Comics im Internet zu veröffentlichen. Dank eurer Unterstützung habe ich es ohne Management und mit Vollzeitjob geschafft, mein Hobby immer weitermachen zu können, auch wenn es mit sehr viel Arbeit verbunden war und am Ende ständig ein großes Minusstrichle auf dem Kontoauszug stand. Muss man sich mal vorstellen: Von selbstverlegten, zusammengerotzten Minibüchern über querformatige Hardcoververöffentlichungen beim Ventil Verlag zur großen Graphic Novel bei Cross Cult. Zwischendurch ein paar kleine D.I.Y.-Releases, eine CD, viele Veröffentlichungen in Zeitschriften, regelmäßiges Auftauchen in OX, INTRO, Eulenspiegel und Titanic, Egon Forever! in den Regalen von Comicläden in den USA, England und Kanada, Sticker verteilt ohne Ende, euch alle auf den Comic Cons getroffen, Lesetouren, viel Quitschiquatschi, Podcast mit dem Vogeltobi, Jutebeutel gedruckt, personalisierte Originale verkauft und so Vieles mehr. Irgendjemand sollte mal den Wikipedia-Eintrag aktualisieren. Ha!

alley

Weil das alles aber auch super anstrengend ist und war, möchte ich 2020 vielleicht bissle langsam machen. Sonst fickts mich glaub auseinander. Vor allem möchte ich im kommenden Jahr den Fokus mal nur auf eine Veröffentlichung legen, denn mit LARS – Der Agenturdepp konnte ich zum ersten Mal meinen sozialpädagogischen Brotjob und meine Kunst miteinander verknüpfen. Wenn ihr also Bock darauf habt, mich mal zu einer LARS-Lesung einzuladen oder mich in eurem Buchladen ein paar persönliche Cartoons zeichnen zu lassen, freue ich mich über jede Nachricht. Ansonsten sehen wir uns 2020 wieder auf der Comic Con in Stuttgart und am Cross Cult Stand beim Comic Salon in Erlangen.

Vielen Dank für euer Gelache, euren Support und euer geiles Gelaber innerhalb und außerhalb vom Internet. Ich hoffe wir laufen uns 2020 wieder über den Weg!

Euer

Lux

luxpressebild3

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s