Forever! Freitag

Ab sofort kann man den Podcast von KRIEG UND FREITAG und EGON FOREVER! hier anhören:

Advertisements

Ich möchte die BOXHAMSTERS umarmen.

boxhamsterstextblatt

Erzähle ich immer wieder ungefragt: Die Geschichte wie ich Anfang der 2000er bei meinen Eltern im Keller die Fliesen rausklopfen musste. Als Soundtrack hatte ich genau 3 CDs, denn alle anderen waren bereits in Umzugskartons eingelagert, mein Auszug stand bevor. So lief als Begleitmusik in schwerer Rotation: BOXHAMSTERS – Der göttliche Imperator, BOXHAMSTERS – Saugschmerle und BOXHAMSTERS – Tötensen. Rauf und runter. Nur BOXHAMSTERS. Muss man sich mal vorstellen.

Die BOXHAMSTERS hörte ich zum ersten Mal im Jahr 2000 auf einem OX Heft-CD Sampler. „T-61“, konnte ich schon wenige Wochen danach in der Tonlage von Co perfekt auswendig mitsingen (mit Gitarre vor dem Spiegel LOL, etc.). Wer behauptet, das sei ein blödes oder mittelmäßiges Lied, dem/der ist nicht mehr zu helfen. Wie eigentlich bei 85% aller BOXHAMSTERS Lieder. Könnte ich nicht nachvollziehen, wenn das in anderen Menschen nicht das selbe Gefühl auslöst wie bei mir. Kommt aber nicht selten vor und ist mir am Ende dann auch egal.

2014 schüttelte ich Co die Hand bei einem gemeinsamen Event mit den Spät-90er Actionfiguren Ferdinand und Roland vom Homestory Magazin. Es wurde in Gießen gelesen, eine Stadt die bei kurzem Besuch nur durch 2 Sachen glänzt: Das Gießener Elefantenklo (Google des!) und die Tatsache, dass hier die BOXHAMSTERS herkommen. Ich erzählte zum Auftakt meine Fliesen-Rausklopf-Geschichte.

Vor 2 Monaten fragte mich der Co, ob ich für die neue BOXHAMSTERS Schallplatte das Textblatt machen wolle. Das war in etwa wie der Moment, als mich Joachim Hiller anschrieb ob ich nicht Lust hätte, mal einen OX-Sampler zu gestalten.

Die neue Platte der BOXHAMSTERS heißt „Black Beauty Farm“, ist mal wieder eine Art Compilation, die erste Full-Length-Veröffentlichung seit 61 Jahren und der erste Song „Tambora“ ließ mich ganz vielleicht ein bisschen plärren. Genau so wie der erste Blick aufs Textblatt.

 

 

 

EF! bei Instagram:

Es lohnt sich übrigens genau deshalb Egon Forever! bei Instagram zu folgen (www.instagram.com/egonforever) weil ich in einer Woche den überambitionierten Versuch starte, EF! Cartoons in den USA salonfähig zu machen. Und auf dem erwähnten Kanal wird berichtet!

Die unfassbare Welt von BARBARKULOR Nr. 2

SUPERDUPER! Nach dem überraschenden Erfolg der ersten Ausgabe von „Die unfassbare Welt von BARBARKULOR“ arbeite ich derzeit an der Fertigstellung des zweiten Hefts. Wann dieses endgültig zu haben sein wird, weiß ich zwar noch nicht, aber es wird sicherlich noch dieses Jahr passieren (und es wird ebenfalls auf 250 Stück limitiert sein). Wie bereits angekündigt, verkaufe ich dieses Mal Anzeigenplätze zum Preis von 20 Euro pro 1/4 Seite (Größe: A7). Der Clou: Ich formuliere und gestalte eure Anzeige so, wie ich es für adäquat empfinde – Demnach war es also nie günstiger und geiler sein etabliertes Sklaventreiber-Unternehmen, sterbendes Startup oder furzlangweiliges Entertainment-Produkt durch den Dreck ziehen zu lassen. Ein paar haben mir schon ihre Zusammenarbeit zugesichert, das heißt konkret: 5 bis 6 Plätze sind noch frei. Meldet euch einfach bei mir: foreveregon@yahoo.de – Danke für das durchweg positive Feedback zum ersten Heft, alle Fans werden die zweite Ausgabe mindestens gleich gut finden! (Die Handvoll Restexemplare von BARBARKULOR NR.1 verkaufe ich auf den kommenden Veranstaltungen persönlich aus meinem Merchandise-Kischtle.)

teaserbild