Jetzt mal Real Talk:

Was mich an der Comic-Szene so begeistert ist die Hingabe und die Wertschätzung die jedem einzelnen Werk entgegengebracht wird. Jede_r hat irgendwie Bock drauf, egal ob Horror, Humor, Superhelden oder Manga. Es wird sich einfach im Detail mit dem einzelnen Produkt beschäftigt, darüber sinniert und diskutiert. All das ist mir bspw. in der Musikszene etwas verloren gegangen. Da gibt es halt entweder „whoa neues album von denen endlich so geil“ oder „größter scheiß ich kotz voll ab“. Wenn sich also ein Podcast so differenziert meinem kleinen Barbarkulor-Heft widmet, wie es Comic Review hier gemacht haben, kann ich mich eigentlich nur noch bedanken. Das spiegelt auch die Stimmung bei solchen Veranstaltungen wie der Comic Con wieder. Ebenfalls spitze am Podcast-Inhalt: Zwar arbeite ich an einer Schule und das schon sehr lange, zum Glück muss ich aber die Rechenpyramiden und Buchstabenhäuser nicht mehr selbst ausfüllen. http://comicreview.de/hunting-down-comics-40/

Comic Con 2017 isch rum.

barbarkulorcomiccon

People! Die Comic Con Germany in Stuttgart war so gut. Es wurden viele neue Bekanntschaften gemacht und eine Menge Exemplare vom BARBARKULOR-Heft und vom CARTOONBUCH fanden neue Besitzer_innen und verringerten das Gewicht meiner mitgebrachten Kartons. Danke. Auch an die Organisator_innen der Convention, dieses Jahr hat man sich als Zeichner_in mit dem optimalen Platz richtig wertgeschätzt gefühlt. Es sind noch Barbarkulor-Hefte übrig geblieben (mehr als euch das gaunerhafte Foto suggerieren soll, trotzdem würde ich mich ranhalten). Wer also eins möchte (2,55 € plus 1,45 € Porto), schreibt eine E-Mail mit dem Betreff „Barbarkulor“ an foreveregon@yahoo.de – Bezahlt werden kann per Paypal oder Banküberweisung. Geil. Bezahlen!